Joachim Grzega's Blog

30. November 2010

Zu den Namen von Wikipedianern

Filed under: Eurolinguistik, Varia — Schlagwörter: , — grzega @ 16:35

Ein neuer Aufsatz von mir ist erschienen:

Sinatra, He3nry und andere moderne Enzyklopädisten: Synchron und diachron vergleichende Anmerkungen zur Eigen- und Fremdbenennung von Wikipedia-Autoren.“ in: Linguistik Online 43: 45-65.

Die Studie analysiert die Bildungsweise von englischen, deutschen, französischen, italienischen und spanischen Wikipedia-Benutzernamen (“nicknames”). 694 Wikipedia-Benutzernamen werden dabei 607 Pseudonyme von Schreibers des 18. und 19. Jh. verglichen, die auch Sachliteratur verfasst haben. Die Hauptergebnisse im historischen Vergleich sind folgende:

(1) Typisch modern sind: der Ersatz von Buchstaben durch ähnlich aussehende Buchstaben (z.B. Serg!o für Sergio), der Gebrauch von abstrakten Begriffen, der Gebrauch von nicht-standardsprachlichen Formen, die Wiedergabe von Buchstaben als Wörter (z.B. wenn sich ein Spanier mit den Initialen FG den Wikipedia-Namen Efegé gibt), die Bildung Spitznamen von der Wikipedia-Namen (“nick-nicknames”) auf den Diskussionsseiten).

(2) Unter den klassischen Pseudonymen häufig ist der Gebrauch von Symbolen, die auf unseren heutigen Tastaturen nicht zu finden sind (z.B. Musiknoten, griechische Buchstaben).

(3) Entwicklungsgeschichtlich gibt es einen klaren Rückgang lateinischer Elemente in den Pseudonymen.

Die Hauptergebnisse im sprachlichen Vergleich sind folgende

(1) Englische Wikipedia-Benutzernamen zeigen den höchsten Anteil an Zahlen und Nicht-Namen-Elementen sowie den geringsten Anteil an Namen mit fremdsprachlichen Elementen.

(2) Französische Wikipedianer sind jene, die am wenigsten Zahlen in ihren Nicknames verwenden und am seltensten die Geschichte hinter ihrer Namensgebung verraten.

(3) Italienische Wikipedianer verraten am häufigsten die Geschichte hinter ihrer Namensbildung und sind jene, die am meisten Nicknicknames auf den Diskussionsseiten bilden.

(4) Spanische Wikipedianer verwenden relativ wenige Normalwörter in ihren Bentuzernamen und selten fremdsprachliche Elemente; sie verwenden besonders häufig Wortkürzungen und sind ebenfalls produktiv im Bilden von Nicknicknames auf den Diskussionsseiten.

(5) Deutsche Wikipedianer sind am offensten bezüglich fremdsprachlicher Elemente in ihren Benutzernamen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: