Joachim Grzega's Blog

30. Januar 2017

Mein alternatives Europa-Quiz-Buch

Während meiner Zeit als Leiter des Europäischen Hauses Pappenheim hatte ich spezielle Europa-Quiz-Veranstaltungen entwickelt. Seit einiger Zeit führe ich eine überarbeitete Form dieses Quiz an der VHS Donauwörth im Rahmen des Projekts “Innovative Sprachlehre” durch. Das Besondere an diesen Quiz-Veranstaltungen ist, dass die Fragen meist nicht Detailwissen verlangen, sondern die Anwendungen allgemeiner Prinzipien beziehungsweise Faustregeln. Ein Beispiel ist, dass die englische Arbeiterbewegung ab 1830 einen starken Einfluss für die Lebensgestaltung in Europa hatte: So wurde neben dem Sonntag noch ein weiterer Tag zur Erholung eingeführt, weswegen heute in viele Sprachen, früher auch ins Deutsche der Ausdruck “week-end” für Wochenende übernommen wurde. Letztes Jahr durfte ich die Idee im Rahmen eines Vortrags bei einer internationalen Tagung mit EU-Parlamentariern vorstellen. Des Weiteren waren Studierende anderer Universitäten auf dieses alternative Europa-Quiz-Format aufmerksam geworden. Nachdem es aber nicht immer machbar ist, dass ich für einzelne Quiz-Veranstaltungen in die unterschiedlichsten Orte fahre, habe ich mich dazu entschlossen, einige der Prinzipien samt Einzelfragen in einem Quiz-Buch zusammenzustellen. Im ersten Teil des Buches findet sich chronologisch geglie­dert eine Sammlung von 52 Faustregeln zur europäischen Kultur­geschichte. Sie sind eine Auswahl von Erkenntnissen, deren Auswirkungen jeder wahrnehmen kann – im Museum, im Theater, in der Kirche, auf den Straßen, in den eigenen vier Wänden, in der internationalen Politik. Der zweite Teil des Buches enthält über 150 Aufgaben mit den dazugehörigen Antworten und Hinweisen auf die Prinzipien, gegebe­nen­falls um Zusatz­erklärungen ergänzt. Die Prinzipien tauchen dabei jeweils in mindestens 3 Aufgaben auf, sodass man bei späteren Aufgaben feststellen kann, ob man sein Wissen schon erweitert oder seinen Blick geschärft hat. Als Eurolinguist baue ich dabei immer wieder Fragen mit ein, bei denen sich der Wortschatz als Spiegel der europäischen Kulturgeschichte zeigt. Man kann mit dem Buch sowohl alleine arbeiten als auch für andere eine solide unterhaltsame, aber lehrreiche Quiz-Veranstaltung organisieren. Das Buch ist über www.epubli.de, im Handel und an der VHS Donauwörth erhältlich.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: