Joachim Grzega's Blog

25. September 2021

Reihe „Politisch korrekte oder suspekte Sprache?“ beginnt

Vom Bayerischen Volkshochschulverband und Bayerischen Innenministerium wird eine neue Vortragsreihe von mir gefördert, die an der Vhs Donauwörth stattfindet. Aktuell wird ja viel über politisch korrekten bzw. diskriminierenden Sprachgebrauch diskutiert. Wann ist ein Sprachgebrauch rassistisch oder in sonstiger Weise diskriminierend? Verfolgen alternative Formulierungsvorschläge tatsächlich schlichtweg Antidiskriminierung und Gerechtigkeit? Oder zeigen sie sich ebenso problematisch? Dem will ich sprachvergleichend in der Vortragsreihe nachgehen. Der erste Vortrag, online und kostenfrei, ist am 28.09., 18.30-20.00:

Amerikaner, Bio-Wiener, Zigeunerbraten: Wieviel Rassismus, Tierwohl, Nachhaltigkeit?

18. Juni 2021

Artikel zu Willy Brandts Friedensrhetorik

Filed under: Eurolinguistik, Geschichte, Politik — Schlagwörter: , , — grzega @ 18:25

Mein Aufsatz zu Willy Brandts Friedensrhetorik ist nun in der polnischen Fachzeitschrift “Roczniki Humanistyczne” erschienen. Der Artikel kann aber auch von einem interessierten Laienpublikum gelesen werden. Der Titel ist: “Eurolinguistischer Blick auf Willy Brandt – Frieden fördern durch Überwindung rhetorischer Grenzen” — https://ojs.tnkul.pl/index.php/rh/article/view/16117/15486

11. Juni 2021

Hinweis auf meine Studie in wissenschaftsjournalistischem Blog

Filed under: Eurolinguistik, Politik — Schlagwörter: — grzega @ 16:52

Sehr erfreulich: Der Wissenschaftsjournalist Peter F. Mayer hat meine Studie zum Nocebo-Effekt von Corona-Schlagzeilen auf seinem Blog auf deutsch zusammengefasst.

26. Mai 2021

Beitrag von mir in medizinischer Zeitschrift

Filed under: Eurolinguistik, Politik — Schlagwörter: , — grzega @ 16:28

Seit gut einem Jahr befasse ich mich als jemand, der sich für Sprache in Politik und Medien interessiert, mit den Themen Corona und Corona-Politik. Mein mittlerweile vierter wissenschaftlicher Beitrag dazu ist jetzt in einer medizinischen Fachzeitschrift erschienen:

COVID-19 Cover Pages May Cause Nocebo Effects on Public Health: First Observations on the Connection between Media and Health Data across Cultures„. In: International Archives of Public Health and Community Medicine 5: 056.

Die anderen wissenschaftlichen Publikationen sind in drei sprachwissenschaftlichen Zeitschriften erschienen, wobei der letzte – wie ich meine – auch recht gut von einem Laienpublikum verstanden werden kann:

The linguistic impact of coronavirus on online service offers in Spain as well as France, Germany, Italy, the Netherlands and the UK.“ Linguistics and Culture Review 5: 31-42.

From Corona Party to Coronapaniek: Cross-Linguistic Critique of COVID-Related Contributions to Wiktionary„. In: Language@Internet 19: Article 1.

Fake News als Wort-Waffe in der Corona-Thematik: Lexikalische, semantische und diskursanalytische Kommentare zu ausgewählten Medien Deutschlands und Österreichs sowie anderer Länder„. In: Journal for EuroLinguistiX 17: 1-14.

7. Februar 2021

Cartoon-Countdown “Wörter und Kalender”

Heute 7. Februar ist mein neuer Cartoon-Countdown für die Vhs Donauwörth gestartet:

Unter dem angegebenen Link kann man jeden Tag bis Aschermittwoch einen neuen etwa 1-minütigen Cartoon zum Thema “Wörter & Kalender” sehen. Jeder Cartoon enthält eine kleine Aufgabe zum Mitmachen. Wenn man den YouTube-Kanal bucht, wird man sogar automatisch per Mail über neu veröffentlichte Videos informiert.

Mein nächster allgemeiner Online-Vortrag ist am 10.02., 18h, zu “100 Jahre Tonfilm: Zum Umgang mit Sprache(n)”:

Die Online-Version in einfachem Englisch (A2/B1) gibt es am 11.02., 18h, “100 Years of Sound Film”, über die BVHS Solingen-Wuppertal:

(Hierüber kann Sie sich auch noch für “European Words around Love” am 22.02. anmelden.)

30. November 2020

Unterhaltsame Online-Angebote bei InES

Anlässlich eines besonderen Heinz-Erhardt-Jubiläums habe ich für InES ein neues 10-minütiges Video mit dem Titel “Strophen nach Heinz-Erhardt-Art zum 111. von Heinz Erhardts Start” erstellt. Zugänglich hier:

Meine neue Sammlung aktivierender Plakate handelt vom Thema “Sprache & Bekleidung”. Zu bewundern bei einem Spaziergang entlang des Donauwörther VHS-Gebäudes oder hier:

Weihnachtlich wird es im unterhaltsamen Online-Vortrag “Words around Christmas” (16.12.20., 18:00-18:45h) in einfachem Englisch (A2-Niveau), buchbar über die Bergische VHS Wuppertal:

Kurs Nr. 15-2740w@220 (Beschreibung: Where does the word “merry” in “Merry Christmas” come from? Why do Germans wish „Guten Rutsch!” The interactive and entertaining online presentation has stories from European language and culture history around the topic Christmas.). Hierfür können sich natürlich alle, egal welchen Wohnorts, anmelden.

Ferner können Anfänger einmal wöchentlich “Niederländisch online” über die Bergische VHS Wuppertal im Dezember und Januar buchen: dienstags, 15.12.-26.01., jeweils 17.30-19.00, Kurs Nr. 15-4201s@220. Hierfür können sich natürlich ebenfalls alle, egal welchen Wohnorts, anmelden.

31. Oktober 2020

Weiteres neues InES-Format

Filed under: Eurolinguistik, Sprachdidaktik — Schlagwörter: , , , — grzega @ 19:41

Angesichts der gegenwärtigen politischen Maßnahmen suchen Bildungsträger nach neuen Formaten. Für InES habe ich bereits mehrere neue Formate entwickelt:

Nun soll zusammen mit der VHS Wuppertal ein ganztägiges Niederländisch-Online-Seminar für Anfänger angeboten werden. Es wird Elemente der bewährten SprachFitnessStudios haben, aber auch neue Lehrtechniken einbauen, damit es vor dem Bildschirm nicht zu ermüdend wird. Genaueres wird derzeit noch erarbeitet. Wer Interesse hat, möge mirvorab eine entsprechende eMail an joachim.grzega@vhs-don.de schicken.

2. September 2020

Sprache & Corona

Filed under: Eurolinguistik, Politik — Schlagwörter: , , , , , — grzega @ 21:30

Während der Sommerpause habe ich mich aus sprachwissenschaftlicher Sicht der Corona-Thematik angenommen. Ein Ergebnis ist eine neue Sammlung aktivierender bzw. interaktiver Plakate. Man kann diese am Donauwörther Vhs-Gebäude sehen oder auch diesmal in einem Video auf YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=KjCNwL3RuIU

Mit diesem sprachwissenschaftlichen Beitrag möchten wir ein größeres Bewusstsein für Sprache schaffen und somit eine möglichst sachorientierte Diskussion zwischen Allgemeinbevölkerung, politischen Akteuren, Wissenschaftlern und Journalisten fördern.

Das Manuskript zu einer sprachwissenschaftlichen Studie, auf die in den Plakaten hingewiesen wird, ist hier zu finden:

http://www.joachim-grzega.de/publ-d.htm

27. Juli 2020

Europatag 2020: Online nachgeholt

Ursprünglich wollte ich zusammen mit einer kleinen Gruppe Studentinnen und der Europa-Union Donau-Ries wieder einen Europatag wie eine kleine Messe durchs Donauwörther VHS-Gebäude gestalten. Als Rahmenthema war anlässlich „30 Jahre Charta von Paris für ein neues Europa“ die Beziehung zwischen EU, USA und Russland gewählt — was ich auch als Friedenserziehung ansehe. Da die Uni aber Präsenzveranstaltungen derzeit nicht erlaubt, stehen drei Angebote jetzt als Videos zur Verfügung: (1) zu Sprache und Russlandbild, (2) zu Diskriminierung als Zeitungsthema in verschiedenen Ländern, (3) zu Aspekten von Homosexualität in verschiedenen Ländern. Auf Wunsch der Studentinnen habe ich die Texte selbst eingesprochen. Auf den InES-Seiten ist alles zusammengetragen.

21. Juli 2020

Wortschatz & Umweltbewusstsein: neuer wissenschaftlicher Artikel

Filed under: Eurolinguistik, Lexikologie, Sozioökonomische Linguistik — Schlagwörter: , — grzega @ 17:14

Wer an akademischer Lektüre zum Thema “Sprache und Umwelt” Gefallen finden, der sei auf meinen letzten Beitrag in Band 102 der an der Uni Bern herausgegebenen Zeitschrift “Linguistik Online” verwiesen. Der auf englisch verfasste Artikel lautet “On the Connection between Countries’ Onomasiological and Ecological Behavior” und ist hier kostenlos zugänglich:

https://bop.unibe.ch/linguistik-online/article/view/6813

Older Posts »

Bloggen auf WordPress.com.