Joachim Grzega's Blog

14. Dezember 2021

Politisch korrekte oder suspekte Sprache? Teil 3

Hier aus dem letzten InES-Infobrief der Vhs DON:

Unter dem Titel “50 Jahre ‘Imagine’: Wann sind Friedenstexte politisch korrekt?” bietet InES Teil 3 seiner geförderten Vortragsreihe (und damit auch wieder kostenfrei) online an – am Mittwoch, 15.12., 18:30-20:00.

Aufhänger diesen dritten Teils ist, dass vor 50 Jahren John Lennon sein Friedenslied „Imagine“ veröffentlichte. Während die einen es als Hymne der Friedensbewegung sehen, erschien der Text anderen als fragwürdig. Wann gilt ein Friedenstext oder Antikriegstext, egal ob künstlerischer Text oder Sachtext, als politisch korrekt? Wer darf einen solchen Text schreiben? Wer darf ihn wie übersetzen? Wer darf ihn wie darstellen? Wann gilt ein Kriegstext als politisch korrekt? Und wie lassen sich Texte und Sprachgebräuche überhaupt mit Verhalten zu gesellschaftlichem Frieden und Gerechtigkeit in Verbindung bringen?

Anmeldung zum Vortrag hier:

2. November 2021

Politisch korrekte oder suspekte Sprache? Teil 2

Filed under: Eurolinguistik, Lexikologie, Politik, Pragmatik, Sprachgeschichte — Schlagwörter: , , , — grzega @ 19:08

Der zweite Vortrag der Reihe der VHS Donauwörth findet wieder online statt. Er trägt den Titel “40 Jahre Binnen-I: Fördert geschlechtergerechte Sprache Gerechtigkeit?”. Ich reagiere auf diese Frage unter anderem anhand eigener Forschungen und lade das Publikum zum Diskutieren ein. Dank der Unterstützung durch das bayr. Innenministerium und den Bayr. Volkshochschulverband wird der Vortrag wieder kostenfrei angeboten. Termin: Mi., 10.11., 18:30-20:00. Anmeldung hier:

25. September 2021

Reihe „Politisch korrekte oder suspekte Sprache?“ beginnt

Vom Bayerischen Volkshochschulverband und Bayerischen Innenministerium wird eine neue Vortragsreihe von mir gefördert, die an der Vhs Donauwörth stattfindet. Aktuell wird ja viel über politisch korrekten bzw. diskriminierenden Sprachgebrauch diskutiert. Wann ist ein Sprachgebrauch rassistisch oder in sonstiger Weise diskriminierend? Verfolgen alternative Formulierungsvorschläge tatsächlich schlichtweg Antidiskriminierung und Gerechtigkeit? Oder zeigen sie sich ebenso problematisch? Dem will ich sprachvergleichend in der Vortragsreihe nachgehen. Der erste Vortrag, online und kostenfrei, ist am 28.09., 18.30-20.00:

Amerikaner, Bio-Wiener, Zigeunerbraten: Wieviel Rassismus, Tierwohl, Nachhaltigkeit?

22. Juli 2021

Artikel-Zusammenfassung nun auch auf Pressenza

Filed under: Politik, Sozioökonomische Linguistik — Schlagwörter: — grzega @ 22:02

Peter F. Mayers wissenschaftsjournalistische Zusammenfassung meines Artikels zum negativen Effekt von Corona-Schlagzeilen auf die Gesundheit ist nun auch auf der internationalen und mehrsprachigen journalistischen Plattform “Pressenza” erschienen:

https://www.pressenza.com/de/2021/07/einfluss-der-medien-auf-gesundheit-negative-schlagzeilen-machen-krank/

18. Juni 2021

Artikel zu Willy Brandts Friedensrhetorik

Filed under: Eurolinguistik, Geschichte, Politik — Schlagwörter: , , — grzega @ 18:25

Mein Aufsatz zu Willy Brandts Friedensrhetorik ist nun in der polnischen Fachzeitschrift “Roczniki Humanistyczne” erschienen. Der Artikel kann aber auch von einem interessierten Laienpublikum gelesen werden. Der Titel ist: “Eurolinguistischer Blick auf Willy Brandt – Frieden fördern durch Überwindung rhetorischer Grenzen” — https://ojs.tnkul.pl/index.php/rh/article/view/16117/15486

11. Juni 2021

Hinweis auf meine Studie in wissenschaftsjournalistischem Blog

Filed under: Eurolinguistik, Politik — Schlagwörter: — grzega @ 16:52

Sehr erfreulich: Der Wissenschaftsjournalist Peter F. Mayer hat meine Studie zum Nocebo-Effekt von Corona-Schlagzeilen auf seinem Blog auf deutsch zusammengefasst.

26. Mai 2021

Beitrag von mir in medizinischer Zeitschrift

Filed under: Eurolinguistik, Politik — Schlagwörter: , — grzega @ 16:28

Seit gut einem Jahr befasse ich mich als jemand, der sich für Sprache in Politik und Medien interessiert, mit den Themen Corona und Corona-Politik. Mein mittlerweile vierter wissenschaftlicher Beitrag dazu ist jetzt in einer medizinischen Fachzeitschrift erschienen:

COVID-19 Cover Pages May Cause Nocebo Effects on Public Health: First Observations on the Connection between Media and Health Data across Cultures„. In: International Archives of Public Health and Community Medicine 5: 056.

Die anderen wissenschaftlichen Publikationen sind in drei sprachwissenschaftlichen Zeitschriften erschienen, wobei der letzte – wie ich meine – auch recht gut von einem Laienpublikum verstanden werden kann:

The linguistic impact of coronavirus on online service offers in Spain as well as France, Germany, Italy, the Netherlands and the UK.“ Linguistics and Culture Review 5: 31-42.

From Corona Party to Coronapaniek: Cross-Linguistic Critique of COVID-Related Contributions to Wiktionary„. In: Language@Internet 19: Article 1.

Fake News als Wort-Waffe in der Corona-Thematik: Lexikalische, semantische und diskursanalytische Kommentare zu ausgewählten Medien Deutschlands und Österreichs sowie anderer Länder„. In: Journal for EuroLinguistiX 17: 1-14.

25. Mai 2021

Online-Vortrag „Knigge international“

Filed under: Sozioökonomische Linguistik, Sprachdidaktik — Schlagwörter: , — grzega @ 08:17

Am 28. Mai, 11:30 Uhr, läuft unter der Ägide des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BMWV) mein 20-minütiger Impulsvortrag “Knigge international – Englisch für die ganze Welt”.

Anmeldung hier: https://www.bvmw.de/event/13551/85-knigge-international-englisch-fuer-die-ganze-welt/

7. Februar 2021

Cartoon-Countdown “Wörter und Kalender”

Heute 7. Februar ist mein neuer Cartoon-Countdown für die Vhs Donauwörth gestartet:

Unter dem angegebenen Link kann man jeden Tag bis Aschermittwoch einen neuen etwa 1-minütigen Cartoon zum Thema “Wörter & Kalender” sehen. Jeder Cartoon enthält eine kleine Aufgabe zum Mitmachen. Wenn man den YouTube-Kanal bucht, wird man sogar automatisch per Mail über neu veröffentlichte Videos informiert.

Mein nächster allgemeiner Online-Vortrag ist am 10.02., 18h, zu “100 Jahre Tonfilm: Zum Umgang mit Sprache(n)”:

Die Online-Version in einfachem Englisch (A2/B1) gibt es am 11.02., 18h, “100 Years of Sound Film”, über die BVHS Solingen-Wuppertal:

(Hierüber kann Sie sich auch noch für “European Words around Love” am 22.02. anmelden.)

27. Januar 2021

Teaser „100 Jahre Tonfilm“ + Online-Sprachkurse

Filed under: Uncategorized — Schlagwörter: — grzega @ 10:14

Zu meiner Arbeit für die VHS Donauwörth:

Bereits hingewiesen habe ich auf die Online-Abendvorträge “Europäisches Liebesgeflüster”/”European Words around love” (dt. 28.01. über www.vhs-don.de; engl. 01.02. über www.bvhs.de). Des Weiteren gibt es nun als Appetit-Anreger ein 10-minütiges Video zum größeren, ebenso bereits angekündigten Online-Vortrag “100 Jahre Tonfilm: Zum Umgang mit Sprache(n) – Historisches und Kulturelles”. Dieses wurde in die Angebotsreihe vhs.daheim des bayerischen Volkshochschulverbandes aufgenommen:

Online-Sprachkurse mit mir, in denen auch besondere Lehrtechniken erprobt werden, können ab sofort an der Bergischen VHS Solingen-Wuppertal gebucht werden (www.bvhs.de), und zwar:

* [Englisch:] Conversation B1/B2, ab 11.02., 09.00-10.30, 6 Vormittage

* Niederländisch 1 – A1 [für Anfänger ohne Vorkenntnisse], ab 09.02., 18.00-19.30, 10 Abende

Der Niederländisch-Kurs ist zwar bereits ausgebucht; doch bei Interesse lässt man sich am Besten auf die Warteliste setzen. Wenn diese lang genug ist, wird noch eine weitere Gruppe eingerichtet.

Older Posts »

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.